x Helfen Sie uns, die grausamen Arbeitsbedingungen bei Amazon in Indien zu beenden!

Die Lobbyarbeit von NSEF Bangladesch bringt sechs neue Gewerkschaften hervor

14.06.24

Die Lobbyarbeit von NSEF Bangladesch bringt sechs neue Gewerkschaften hervor

Als Ergebnis der unermüdlichen Bemühungen der National Shop Employee Federation (NSEF) um die Verbesserung der Arbeitsbedingungen und der Rechte von mehr als 6 Millionen Laden- und Einzelhandelsangestellten in Bangladesch haben sich sechs Gewerkschaften verpflichtet, dem nationalen Verband beizutreten und damit dessen Fähigkeit zu stärken, sich für die Rechte der Arbeitnehmer einzusetzen.

Da am 17. Juni ein weiteres wichtiges Fest, das Zuckerfest, bevorsteht, erhebt die Gewerkschaft UNI Global erneut ihre Stimme, um sicherzustellen, dass die Beschäftigten in den Geschäften und im Einzelhandel die ihnen gesetzlich zustehende Festtagsprämie erhalten.

Am 7. Juni organisierte NSEF eine Pressekonferenz mit einer Menschenkette vor dem National Press Club in Dhaka, an der mehr als hundert Beschäftigte teilnahmen, um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen, u.a. der Zahlung von Eid-Zuschlägen in Höhe eines Monatsgehalts, von Gehalts- und Überstundenzuschlägen für den Monat Mai und der Gewährung eines Urlaubstages für alle Beschäftigten in Geschäften und im Einzelhandel in den Phasen vor dem Eid.

Um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, wandte sich die NSEF proaktiv an den Generalinspektor (IG) der Abteilung für die Inspektion von Fabriken und Betrieben (DIFE) im Arbeitsministerium. Es gelang ihnen, den Generalinspektor davon zu überzeugen, ein spezielles offizielles Rundschreiben an alle 31 DIFE-Divisionen herauszugeben, um die Gewährung von Festtagsprämien für Beschäftigte in Geschäften und im Einzelhandel sicherzustellen.

Übersetzte Fassung des Rundschreibens

Das NSEF verbreitete das Rundschreiben und die dazugehörigen Dokumente an alle lokalen Gewerkschaften in ganz Bangladesch und forderte die Gewerkschaftsführer auf, sich mit ihren jeweiligen DIFE-Büros und lokalen Eigentümerverbänden in Verbindung zu setzen. Durch diesen Bottom-up-Ansatz werden die lokalen Gewerkschaften in die Lage versetzt, ihre Forderungen mithilfe des Rundschreibens durchzusetzen.  

Die Zusage von sechs Gewerkschaften, dem NSEF beizutreten, ist ein Beweis für die wirksamen Strategien des Verbandes und die Anerkennung seiner Bemühungen durch die lokalen Gewerkschaften.

UNI Global Union und UNI Asien & Pazifik zollen der NSEF Anerkennung und unterstützen nachdrücklich ihren anhaltenden Kampf für die Arbeitnehmerrechte in Bangladesch.

Nachrichten

Handel

Bangladesch